Über den Verein

Auf unseren Tennisplätzen treffen sich Jung und Alt. Gemischte Einzel und gemischte Doppel sind genauso zu beobachten, wie interne Mannschaftsduelle. Der CTC blickt bereits auf mehr als 45 Jahre familiäres Vereinsleben zurück.

Team

Unser Verein in Zahlen

Unser Tennisclub hat momentan über 305 Mitglieder. Davon sind über 120 weibliche und über 180 männliche Mitglieder. Unsere Jugendabteilung betreut ca. 100 Kinder und Jugendliche. In einer Sommersaison melden wir bis zu 20 Mannschaften in den verschiedensten Altersklassen. Beginnend bei den U12er Junioren und Juniorinnen bis zu den Herren 70. Wir verfügen über 6 Außenplätze (Ascheplätze). Im Winter weichen wir auf umliegende Hallen im Umkreis aus.

Tennissport

Der Spaß am Tennissport steht bei uns immer an oberster Stelle. Trotzdem ist bei uns leistungsorientierter Sport durch Training und Mannschaftsbetrieb möglich. Seit 2019 richtet der CTC die Stadtmeisterschaften aus. Dieses LK-Turnier erfreute sich einer starken Beteiligung aus allen Vereinen in Rheda-Wiedenbrück und Umgebung. Zusätzlich zu den Stadtmeisterschaften finden jedes Jahr die vereinsinternen Meisterschaften statt. Die Saisoneröffnung und den Saisonabschluss feiern wir außerdem standesgemäß mit Spaßturnieren, an denen jedermann teilnehmen kann.

Tennissport
Cor Tennisclub Clubhaus

Clubhaus

Ein wichtiger Garant für die angenehme Atmosphäre im CTC ist unser Clubhaus. Es ist wirklich ein Treffpunkt für alle Mitglieder. Hier könnt ihr allen von eurem letzten Matchball erzählen oder von unserer Clubhausterrasse das laufende Match auf Platz 1 und 2 bestaunen und euer Tennislatein zum Besten geben.

Gebet des CTC-Spielers

Tennis unser, dass Du bist bei COR-TC gepriesen sei Dein Sport und geöffnet das Clubhaus. Dein Ball komme, mein Sieg geschehe, wie im Einzel, so im Mixed. Einen sechsten Satz gib uns heute und vergib uns unsere Netzroller, wie auch wir vergeben den Schuldigen, die dem kalten Krombacher huldigen. Und verführe uns nicht zum Umstecken, sondern erlöse uns von den roten Kärtchen. Denn klein ist Dein Reich, mit dem Netz ab halb sechs, Prost!

Historie des COR Tennisclubs

Ursprünglich von ehemaligen Mannschaftssportlern gegründet, wird dem egoistischen Einzelspieler im CTC eine Abasge erteilt. Vielmehr steht der Mannschafts- und Breitensport oder besser noch der „Familienbetrieb“ in erster Stelle. Geselligkeit und das Clubhaus als Treffpunkt stehen ganz oben auf der Prioritätenliste des CTC.

Ende der 60er, anfang der 70er Jahre wurde von den Betriebsangehörigen auf dem eigenen COR-Sportplatz intensiv Fußball gespielt. In der Mittagspause und nach Feierabend wurde gebolzt und nicht immer stand die filigrane Fußballkunst im Vordergrund. Es häuften sich die Verletzungen, sodass der COR Firmenchef, Helmut Lübke, nach einer sportlichen Alternative für seine Mitarbeiter suchte.

Zur gleichen Zeit machten sich einige Altliga-Fußballer der TSG-Schwarz-Gelb Rheda Gedanken über die Zeit nach dem Fußball, denn diese Sportart kann bekanntlich nicht bis ins hohe Alter betrieben werden.

Helmut Lübke erfuhr davon und machte daraufhin das Angebot, zwei Tennisplätze und ein kleines Clubhaus auf dem COR-Betriebsgelände unter der Voraussetzung zu bauen, dass ein gemeinsamer Tennisclub gegründet wird, der sich fortan selbständig finanziert.

Dankbar wurde dieser Vorschlag aufgenommen und es kam am 6. Mai 1974 zur Gründungsversammlung. Dieser Tag war die Geburtsstunde des COR-Tennis-Clubs Rheda e.V.

An der Gründungsversammlung nahmen 30 Betriebsanagehörige der Firma COR und fünf ehemalige TSG-Fußballer teil.

Im August 1974 konnte die Anlage eröffnet werden und bereits im Oktober des gleichen Jahres wurden die ersten Vereinsmeister ermittelt.

Die Vereinsmeisterschaften werden seit diesem Zeitpunkt regelmäßig einmal im Jahr ausgetragen und sind mit dem dazugehörigen Beisammensein jährlich einer der Höhepunkte im Vereinsleben des COR-Tennis-Clubs. Hinzu kommen allerdings weitere gesellige Aktivitäten wie z.B. Jugendcamps und Grillabende.

Ende 1975 kam es zum Vorstandsbeschluss, einen dritten Tennisplatz zu bauen. Die Kosten übernahm der Verein. Das Gelände stellte die Firma COR.

Da es bei der Genehmigung der Zuschüsse für den Bau des dritten Platzes Verzögerungen gab, konnte mit dem ersten Spatenstich erst im September 1976 begonnen werden.

Für die Saison 1977 stand der neue Platz für den Spielbetrieb zur Verfügung. Inzwischen nahmen zwei Herren-und eine Damenmannschaft an den Meden- bzw. Poensgenspielen des Westfälischen Tennis-Verbandes teil.

Bald reichte das kleine Clubhaus nicht mehr aus. Eine Clubhauserweiterung um 100% wurde deshalb im Dezember 1978 vom Vorstand beschlossen und schnellstens in die Tat umgesetzt. Zur Saison 1979 konnten die neuen Räumlichkeiten bereits genutzt werden. Der Wunsch, im COR-Tennis-Club als Mitglied aufgenommen zu werden, wurde immer größer. Eine lange Warteliste bestand schon und außerdem war es erforderlich, mehr Mannschaften zu melden, weil auch hier entsprechende Wünsche vorlagen.

Ende 1981 erforderte der Mitgliederzuwachs den Bau von zwei weiteren Plätzen auf dem COR-Gelände. Die Formalitäten konnten schnell erledigt werden und bereits im Juni 1982 waren insgesamt fünf Plätze bespielbar.

Ein weiterer wichtiger Schritt für das gesellige Leben im COR-TC erfolge Ende 1986. Das Clubhaus wurde im Laufe des Winters 1986/87 um einen Küchenausbau erweitert und die Theke neugestaltet. Auch Stadtwasser wurde zum Clubhaus verlegt. Im Winter 1990/91 kam es zur bislang letzten, aber wesentlichen Veränderung des Clubhauses.

Es wurde eine 50%ige Erweiterung geplant. Ein Steinbau wurde erstellt, um die sanitären Anlagen aufzunehmen. Der Bau wurde mit Holz verkleidet, damit er zu der bisherigen Anlage passte. Auch der Gastraum wurde komplett umgestaltet. Zur Saison 1991 konnte das neue Clubhaus eingeweiht werden.

Es gab natürlich im Lauf der Jahre weitere kleine Veränderungen der Anlage. Eine kleine Holztribüne wurde abgerissen und ein stabiler Beton-Unterbau geschaffen.

Die Plätze 1-3 erhielten eine neue Umzäunung und zwischen dem Clubhaus und der COR-Lagerhalle wurde ein überdachter Platz geschaffen, der die Unterbringung der Tennis-Utensilien, wie Schuhe und Sporttaschen, ermöglichte. Regelmäßige Bepflanzungen und das Neupflastern des Eingangsbereiches dienten dazu, das heutige schöne Gesamtbild der Anlage zu erstellen.

Im Jahr 2008 wurde beschlossen, dass ein 6. Platz gebaut werden soll. Hierfür waren mehrere Gründe ausschlaggebend. Die Mitgliederzahlen stiegen und Schüler konnten, wegen verlängerter Schulzeiten, erst Spätnachmittags, oder in den frühen Abendstunden Tennis spielen, sodass das Zeitfenster für erwachsene Mitglieder zu eng wurde. Die Einweihung fand im Frühjahr 2009 statt. Zudem wurde beschlossen, dass die Plätze 3, 4 und 5 renoviert werden müssen. Hinzu kam eine Beregnungsanlage für diese 3 Plätze.

Im Jahr 2011 wurde das Clubhaus renoviert. Neue großflächige Schiebefenster, neue Theke plus Bestuhlung, neue Schränke von Interlübke und neue Sitzmöbel und Tische aus der COR-Kollektion wurden von der Firma COR gesponsert. 2012 wurde eine Zuschauer-Terrasse zwischen den Plätzen 2 und 3 eingeweiht. Eigenarbeit durch Mitglieder des CTC und Spenden der Firmen Nordemann und Happe machten dies möglich. 
Ein 4 x 4 Meter großer Sonnenschirm schützt Zuschauer auf den von der Firma COR gesponserten Bänken und Stühlen.